Erfolgsstory: Ringe

Vielfältige Herstellungsprozesse? Na klar! Die EMUGE-Spanntechnik gibt es auch bei der Dreh- und Fräsbearbeitung von Optik- & Mikrobauteilen.

Was verbindet Spannvorrichtungen und Schmuckringe?

success-story-optic-spt-ringspannung-teaser

Die obige Frage bereitet uns Kopfzerbrechen, aber wir möchten Ihnen auch diese Erfolgsgeschichte auf keinen Fall vorenthalten! Deswegen ringen wir um den perfekten Einstieg und starten einen ersten, augenzwinkernden Versuch:

Ein Ring steht für Verbundenheit und Treue, die Spanntechnik von EMUGE-FRANKEN steht für Verlässlichkeit und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Unsere Spannvorrichtungen sind, ebenso wie Schmuckringe, beständig, langlebig und je nach Ausführung durchaus teuer. Mit einer Spannvorrichtung von EMUGE-FRANKEN binden Sie sich an einen verlässlichen Partner, das Gleiche bringt man auch mit einem Ring zum Ausdruck.

Wir überlassen es Ihrem Urteil, ob es uns gelungen ist, die Frage zu beantworten. Natürlich sind wir sehr gespannt, was Ihnen eingefallen wäre – teilen Sie es uns mit!

success-story-optic-spt-ringe-teaser

Und damit ohne weitere Umschweife zum heutigen Thema: Die Spanntechnik von EMUGE-FRANKEN bietet für vielfältige Herstellungsprozesse das perfekte und hochgenaue Spannmittel. Mit einem kreativen Spannkonzept sind wir auch bei der Herstellung von Schmuckringen erfolgreich vertreten.

Unsere Spannvorrichtung sorgt im Einsatz beim Kunden für die exakte Fixierung bei einer Dreh-/Fräsbearbeitung.

Im Folgenden erklären wir, wie Rohlinge für Ringe bearbeitet werden und wie das Spannkonzept von EMUGE-FRANKEN dafür aussieht.

Kurz, knapp und auf den Punkt, versprochen!

success-story-optic-spt-ring-teaser

Vielfältige Bearbeitung von Rohlingen

Ringe gibt es für die unterschiedlichsten Anlässe und Aufmachungen. Der Bandbreite sind hier keine Grenzen gesetzt, nahezu alles ist möglich: Mehrere Materialen, mehrere Farben, stilvoll schlicht oder extravagant. Gleiches gilt für die Herstellung von Ringen: Handwerklich individuell oder präzise auf Maschinen. Beides hat seinen Reiz und findet gleichermaßen Beachtung. 

Unser Fokus liegt auf der maschinellen Bearbeitung von Ringrohlingen. Hierbei bringen Innen- und Außenbearbeitungen auf mehrachsigen Drehmaschinen die Rohlinge in die gewünschte Form. Die Erstellung des Profils erfolgt ebenfalls maschinell und reicht von glattpolierten oder gehämmerten hinzu stark strukturierten Oberflächen. Vom Plandrehen bis hin zur Oberflächenbearbeitung mit teilweise äußerst filigranen Werkzeugen: Bei allen Arbeitsgängen sind Präzision und verlässliche Haltemomente gefragt.

success-story-optic-spt-ringausschnitt-teaser

Fokus auf Steifigkeit

Um eine möglichst hohe Güte bei der filigranen Oberflächenbearbeitung zu erreichen, liegt der Fokus auf der dafür notwendigen Steifigkeit. Diese erreicht man durch die Berücksichtigung von zwei Faktoren:
  • Die Auslegung der Spannvorrichtung als solches mit Fokus auf Steifigkeit.
  • Die Bearbeitung muss möglichst nahe an der Maschinenspindel stattfinden.

Bei der Auslegung der Spannvorrichtung entschied man sich für eine feststehende Spannzange und eine möglichst kurze, wenig auskragende Bauform.

Um die Bearbeitung möglichst nahe an der Maschinenspindel durchführen zu können, ist die Spannvorrichtung so dimensioniert, dass sie teilweise in die Maschinenspindel eingebaut wird. Der Abstand von Maschinenspindel zu Bearbeitungsbereich wird dadurch nochmals verkürzt und die Steifigkeit dadurch erhöht.

Eine Kurzkegel-Schnittstelle am Flansch des Spanndorns ermöglicht die hochgenaue Montage in der Maschinenspindel. Das Kernstück der Spanneinleitung ist das interne Druckstück, welches über interne Federn entspannt wird. Zur Spanneinleitung verfährt die maschinenseitige Druckstange in die ausgefahrene Position und überdrückt die internen Federn. Druckstück und Spannbolzen werden um einen exakt definierten Spannhub verschoben und sorgen für die Aufweitung der Spannzange.

Dieses Spannkonzept bietet die bestmögliche Steifigkeit für kleine Spanndurchmesser und verhilft zu optimale Ergebnissen bei der filigranen Oberflächenbearbeitung von Schmuckringen.

success-story-optic-spt_scruz_3d-druck_renishaw-teaser

Vielfältig einsetzbare Spanntechnik

Unsere Spannvorrichtungen überzeugen auch bei der filigranen und hochgenauen Bearbeitung von Schmuckstücken wie Ringen und ermöglichen auch bei kleinen Spanndurchmessern enorme Haltekräfte.

Fragen Sie unsere Ansprechpartner, wenn Sie mehr erfahren möchten!